Weiterbildungspflicht für fünf Jahre gültigen Fähigkeitsausweis

Die Chauffeurzulassungsverordnung (CZV) verpflichtet Lenker, einen Fähigkeitsausweis zu erlangen. Seit dem 1. September 2009 müssen Chauffeure, die zu gewerblichen Zwecken Fahrzeuge der Kategorien C/C1 und D/D1 führen, nebst der Führerprüfung die obligatorische CZV-Prüfung bestehen.

Drucken
Teilen

Die Chauffeurzulassungsverordnung (CZV) verpflichtet Lenker, einen Fähigkeitsausweis zu erlangen. Seit dem 1. September 2009 müssen Chauffeure, die zu gewerblichen Zwecken Fahrzeuge der Kategorien C/C1 und D/D1 führen, nebst der Führerprüfung die obligatorische CZV-Prüfung bestehen. Der Fähigkeitsausweis ist für fünf Jahre gültig und wird verlängert, wenn der Lenker mindestens 35 Stunden Weiterbildung nachweisen kann. Ein Kurstag entspricht 7 Stunden. (sko)