Wein, Musik und Genuss im Seebachtal

HÜTTWILEN. Keinen Aufwand scheute am Sonntag der Verein Genuss und Thur, Thur-Seebachtal. Auf dem Rebgut von Familie Jäger, Hüttwilen, wurde ein Winzerbrunch geboten. Feinster Duft von gebratenem Speck stach den Besuchern in die Nase, sobald sie durch die Türe schritten.

Andreas Taverner
Drucken
Teilen
Welche Konfi soll's denn sein? Qual der Wahl am Brunchbuffet auf dem Rebgut Jäger in Hüttwilen. (Bild: Andreas Taverner)

Welche Konfi soll's denn sein? Qual der Wahl am Brunchbuffet auf dem Rebgut Jäger in Hüttwilen. (Bild: Andreas Taverner)

HÜTTWILEN. Keinen Aufwand scheute am Sonntag der Verein Genuss und Thur, Thur-Seebachtal. Auf dem Rebgut von Familie Jäger, Hüttwilen, wurde ein Winzerbrunch geboten. Feinster Duft von gebratenem Speck stach den Besuchern in die Nase, sobald sie durch die Türe schritten. Die rund 40 Gäste erhielten für den Gegenwert von 50 Franken ein Schlemmerbuffet. Bei den angebotenen Produkten werde laut Veranstalter darauf geachtet, dass alle aus der Region des Seebachtals stammen. So kommt das Gemüsebrot von Rita Schürch aus Lanzenneunforn. Nebst weiteren elf Brotsorten behauptete es sich bestens, war nach 13 Uhr doch nur noch ein kleiner Rest übrig. Zu Speis und Trank sorgte das Duo Räto Harder und Jürgen Waidele für den musikalischen Rahmen. Wiederholt Beifall war der Lohn. Nebenbei konnten sich die Besucher bei Heinz Scheidegger von der Kartause Ittingen über 26 regionale Weine informieren und sie auch gleich probieren. Das Fazit einer Geniesserin: «Der Brunch ist auf einem absolut hohen Qualitätsniveau.»

Aktuelle Nachrichten