Weihnachtsmarkt am Untersee

ERMATINGEN. Bis am Sonntag findet in Ermatingen der beliebte Weihnachtsmarkt am Bahnhofsplatz statt. 19 Aussteller bieten ihre Waren an.

Ingrid Meier
Drucken
Kunst als Geschenkidee: Franziska Walther aus Ermatingen vor dem Stand mit ihren Skulpturen. (Bild: Ingrid Meier)

Kunst als Geschenkidee: Franziska Walther aus Ermatingen vor dem Stand mit ihren Skulpturen. (Bild: Ingrid Meier)

ERMATINGEN. Der kleine Weihnachtsmarkt in Ermatingen ist etwas ganz Besonderes. Wie ein weihnachtliches Hüttendorf umrahmen die Stände der Aussteller den Bahnhofsplatz. Die Idee dazu hatte Ulrich Spreiter, Präsident von Tourismus Ermatingen, vor neun Jahren. Seither erfreut sich der Weihnachtsmarkt steigender Beliebtheit.

Gäste trotzten Sturm und Regen

Zur Eröffnung am Donnerstagabend kam die Politprominenz aus der Region trotz Sturm und Regen. Köstlicher weisser Glühwein wärmte die Gäste, dazu gab es auf dem Feuer zubereitetes Risotto, Suppe oder Raclette. Eine neue grosse Bar im Stil einer Holzhütte lädt zum Verweilen.

Kunstfertiges aus der Region

Aber auch in der ehemaligen Schalterhalle zeigen Aussteller aus der Region ihre Kunstfertigkeiten, so Franziska Walther aus Ermatingen mit Skulpturen, gefertigt aus verschiedenen natürlichen Materialien, modern und eindrücklich, zu einem erstaunlich günstigen Preis. Ruth Rothe zeigt Modeschmuck mit Glasperlen, die von Hand gefertigt und im Feuer gedreht wurden, sowie Handtaschen, jede ein Unikat, handgestrickt und in der Waschmaschine verfilzt. Patrice Robert aus Kreuzlingen präsentiert handgemachte Krippen aus Korb, Holz und Schindeln, dazu allerliebste Engel, handgemacht aus Maisblättern.

Beatrice Berger aus Ermatingen bietet unter dem Motto: «Frisch ab dä Lismernodlä» entzückende Stricksachen für das Baby. Dies und vieles mehr begeistert Frauenherzen, wie der Andrang an den Ständen zeigte. Der Weihnachtsmarkt ist noch bis Sonntag, 17.30 Uhr, geöffnet.