Wechsel vom Herzzentrum zum Schlossberg

KREUZLINGEN. Per Ende August hat Michael Woydt die ärztliche Leitung der Neurochirurgie am Kreuzlinger Herz-Neuro-Zentrum Bodensee (HNZB) übernommen. Er folgt auf Christoph Hamburger, der nach über 17jähriger Tätigkeit am HNZB das Pensionierungsalter erreicht hat.

Merken
Drucken
Teilen
Michael Woydt Neuer Leiter der Neurochirurgie am Herz-Neuro-Zentrum (Bild: pd)

Michael Woydt Neuer Leiter der Neurochirurgie am Herz-Neuro-Zentrum (Bild: pd)

KREUZLINGEN. Per Ende August hat Michael Woydt die ärztliche Leitung der Neurochirurgie am Kreuzlinger Herz-Neuro-Zentrum Bodensee (HNZB) übernommen. Er folgt auf Christoph Hamburger, der nach über 17jähriger Tätigkeit am HNZB das Pensionierungsalter erreicht hat. Das schreibt die Klinik gestern in einer Medienmitteilung. Woydt ist bereits seit 2008 am HNZB tätig und hat seinen Vorgänger Hamburger während seiner Abwesenheiten bereits chefärztlich vertreten. Er absolvierte seine neurochirurgische Ausbildung an den Universitätskliniken in Würzburg und Basel und war vor seinem Wechsel an den Bodensee Leitender Arzt einer grossen Neurochirurgie in Köln. Woydt ist verheiratet und Vater von drei Kindern.

Hamburger geht nicht in Rente

Hamburger nahm seine Tätigkeit am HNZB 1998 auf. Unter seiner Leitung habe sich die Neurochirurgie der Kreuzlinger Spezialklinik zu einer angesehenen und leistungsfähigen Einrichtung entwickelt, die sowohl in der regionalen Versorgung als auch in der grenzüberschreitenden Notfallversorgung wichtige Akzente setzte.

Hamburger hat zwar das Pensionsalter erreicht, doch er tritt noch nicht in den Ruhestand: Ab sofort praktiziert er im Schlossberg Ärztezentrum in Frauenfeld, so hiess es im einem Inserat in der TZ vom Dienstag. (mvl)