Was für ein Zirkus!

Das blaue Zirkuszelt auf dem Pausenplatz des Spanner-Schulhauses in Frauenfeld ist gespannt. Die Primarschüler und Kindergärtler proben fleissig.

Erika Pàl
Drucken
Teilen
Die Trapeznummer ist nur eine von vierzehn Showeinlagen, die die Primarschüler und Kindergärtler vorführen. (Bild: Donato Caspari)

Die Trapeznummer ist nur eine von vierzehn Showeinlagen, die die Primarschüler und Kindergärtler vorführen. (Bild: Donato Caspari)

FRAUENFELD. Manege frei für Seiltänzer, Clowns, Fassläufer, Jongleure, Leiterakrobaten und Zauberer! Wie jeden Frühling veranstaltet das Schulhaus Spanner eine Projektwoche, und dieses Jahr hält der Zirkus Bengalo Einzug. Zusammen mit den Kindergärten Reutenen und Stadt führt die Spanner-Schule heute und morgen ein komplettes Zirkusprogramm vor. Insgesamt 178 Schülerinnen und Schüler haben seit Montag ihre Nummern einstudiert, fleissig geübt und freuen sich, das Gelernte endlich dem Publikum vorzuführen. «Wir freuen uns riesig», sagt der Schulleiter Michel Hartmann. «Es ist für das ganze Lehrerteam und die Schülerschaft eine einzigartige Erfahrung.»

Die Kinder durften sich für vier Zirkusnummern einschreiben, in eine wurden sie dann eingeteilt. Der elfjährige Tim ist bei den Jongleuren. «Ich kann schon ein bisschen jonglieren. So darf ich jetzt den anderen Kindern Tricks beibringen.» Nervös sei er überhaupt nicht, antwortet er keck auf eine entsprechende Frage. Die beiden Abendshows von heute und morgen sind ausgebucht. Freie Plätze gibt's noch für die Freitagnachmittagsvorstellung um 14.30 Uhr.