Warth, Hüttwilen und Herdern wechseln sich mit Gottesdiensten ab

Merken
Drucken
Teilen

Der Umzug von Josef Gründler hat Auswirkungen auf die Werktags-Gottesdienste in Herdern, Hüttwilen und Warth. Dies ist dem Pfarrblatt «Forum Kirche» der Landeskirche Thurgau zu entnehmen. Das Seelsorgeteam hat den Gottesdienstplan entsprechend angepasst. So wird in der ersten Woche des Monats Gottesdienst in Warth gefeiert, in der zweiten in Hüttwilen und in der dritten Woche in Herdern, jeweils freitags um 9 Uhr. An den Beichtgelegenheiten in Herdern wird nicht festgehalten. Beichtgespräche können jederzeit telefonisch vereinbart werden (via Pfarramt). Eine regelmässige Beichtgelegenheit besteht am ersten Freitag im Monat («Herz-Jesu Freitag») in der Stadtkirche St. Nikolaus in Frauenfeld, dies jeweils von 18.30 bis 19.30 Uhr. (red)