Wahlen und eine Abstimmung am 23. Oktober

FRAUENFELD. Am 23. Oktober finden im Thurgau nicht nur die National- und Ständeratswahlen statt, sondern auch eine kantonale Abstimmung. Das hat der Regierungsrat beschlossen. Einen allfälligen zweiten Wahlgang der Ständeratswahlen hat er auf den 13. November 2011 angesetzt.

Merken
Drucken
Teilen

Frauenfeld. Am 23. Oktober finden im Thurgau nicht nur die National- und Ständeratswahlen statt, sondern auch eine kantonale Abstimmung. Das hat der Regierungsrat beschlossen. Einen allfälligen zweiten Wahlgang der Ständeratswahlen hat er auf den 13. November 2011 angesetzt. Der Wahltag für die National- und Ständeratswahlen ist seit geraumer Zeit bekannt. Auf dieses Datum hin hat der Regierungsrat auch die Abstimmung über die Verfassungsänderung zur Abschaffung der Volkswahl für die Grundbuchverwalter und Notare angesetzt. Der Abschaffung hat der Grosse Rat mit 81 zu 35 Stimmen zugestimmt. Da es sich um eine Änderung der Kantonsverfassung handelt, muss für die Vorlage eine Volksabstimmung stattfinden. Im Hinblick auf die bevorstehenden Gesamterneuerungswahlen der Bezirksbehörden vom 11. März 2012 soll die Verfassungsänderung möglichst rasch dem Volk vorgelegt werden. (id)