Wagerswiler Bräu, Wagerswil

Drucken
Teilen

Jürg Thalmann braut mit Leidenschaft und Durst. Seit 2012 gärt in seinen Kesseln das Wagerswiler Bräu. Mit 40 bis 50 Litern pro Charge stellt er nur wenig Bier her. Er sei daher fast immer ausverkauft, sagt Thalmann. In Handarbeit braut er naturtrübe Premiumbiere. Wichtig ist ihm die Hygiene beim Brauen. «Nur mit sauberem Material wird ein Bier auch gut.» Für heisse Sommertage empfiehlt er sein Witbier, ein belgisches Weizenbier, das mit Koriander und Orangenschalen angereichert ist. Das Improvisieren und Finden neuer Geschmacksrichtungen stellt für Thalmann den Reiz an der Braukunst dar. Den Hopfen für die Bierherstellung baut der Brauer sogar selber an. Neben dem eigentlichen Getränk produziert Thalmann Bierkonfitüre, -essig und -likör. Zurzeit bietet er fünf verschiedene Biere an. Diese sind direkt bei der Brauerei in Wagerswil erhältlich. Weiter führen das Ferienhotel Bodensee in Berlingen und das Restaurant Sonne in Märstetten Biere der Brauerei Wagerswiler Bräu. (mas)

Aktuelle Nachrichten