Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Konto per E-Mail erhalten.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Wärme Frauenfeld AG ist integriert und aufgelöst

Frauenfeld Ende gut, alles gut. Nachdem die Frauenfelder Stimmbürgerinnen und Stimmbürger am 24. September 2017 der Integration der Wärme Frauenfeld AG (WFAG) in die Werkbetriebe Frauenfeld zugestimmt hatten, wurde nun der nächste Schritt vollzogen: Nach der Übernahme der Aktiven und Passiven zum Wert von 1,95 Millionen Franken durch die Stadt wurde die Wärme Frauenfeld AG am Donnerstag, 15. März, an einer ausserordentlichen Generalversammlung aufgelöst. Dies teilt die Stadt Frauenfeld mit. Die Übernahme der Wärme Frauenfeld AG erfolgt rückwirkend per 1. Januar 2018. Dabei handelt es sich um eine Universalsukzession gemäss Art. 751 OR. Sämtliche Verträge und im Grundbuch eingetragene Rechtsbeziehungen werden übernommen. Die dafür notwendige Garantie des Kantons Thurgau liegt vor.

Die 2012 gegründete WFAG bezweckte den Bau und Betrieb einer Fernwärmeversorgung in Frauenfeld. Das Unternehmen hatte aber massive Finanzprobleme. So wurde vergangenen Herbst eine Sanierung notwendig. (red)

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.