WÄNGI: Damenkränzchen zum Mitnehmen

Die Freundinnen stehen vor der Tür. Ausser trockenen Keksen ist aber nichts im Haus. Hier kommt Bea Robisoyer ins Spiel. Denn sie vermietet alles, was es zum gelungenen Kaffeeklatsch braucht.

Sandra Grünenfelder
Drucken
Teilen
Sie hat aus ihrem Hobby ein Geschäft gemacht: Bea Robisoyer vermietet Kaffeeklatsch-Sets inklusive Geschirr und Tischdekoration. Auch selbstgemachte Backwaren können dazu bestellt werden. (Bild: Sandra Grünenfelder)

Sie hat aus ihrem Hobby ein Geschäft gemacht: Bea Robisoyer vermietet Kaffeeklatsch-Sets inklusive Geschirr und Tischdekoration. Auch selbstgemachte Backwaren können dazu bestellt werden. (Bild: Sandra Grünenfelder)

Sandra Grünenfelder

sandra.gruenenfelder

 

@thurgauerzeitung.ch

Kaffeeklatsch – wer jetzt denkt, da lästert ein Tisch Frauen über Nachbars neues Blumenbeet, liegt wohl nicht ganz falsch. Plaudern gehört bei einem ordentlichen Damenkränzchen einfach dazu. Doch der gesellschaftliche Anlass nimmt in der Geschichte der weiblichen Emanzipation einen weitaus grösseren Stellenwert ein, als viele denken mögen. Während Frauen in öffentlichen Kaffeehäusern noch ungebetene Gäste waren, bot die heimische Küche nämlich Raum für manche unkonventionelle Idee.

So wie jene von Bea Robi­soyer aus Wängi. Die gelernte Kindergärtnerin hat während eines Kaffeekranzes mit ihren Freundinnen gar einen neuen Geschäftszweig entdeckt. Seit Anfang Jahr vermietet sie Kaffeeklatsch-Sets.

Ein Service für Frauen mit wenig Zeit

«Die Idee entstand ganz spontan», sagt Robisoyer. An der Feier zu ihrem 40. Geburtstag wollte eine Freundin von ihr wissen, ob sie das aufgetischte Set nicht gleich mieten könne. Was anfangs von Robisoyer als Scherz abgetan wurde, reifte nach einiger Zeit immer mehr zum richtigen Konzept heran. Mittlerweile bietet die Ehefrau und Mutter von zwei Jungs auf ihrer Internetseite zwei verschiedene Sets für je zwölf und 15 Personen zur Miete an. Zurzeit stehen das winterliche «Heimeli» und «Ein Traum in Rosa» für den Sommer zur Auswahl. Beide Sets umfassen Geschirr inklusive Teller, Tassen und Servietten, dazu passende Tischdekoration und Sitzkissen. Natürlich fehlen dabei auch nicht die obligatorischen Süssspeisen. Auch sie sind saisonal angepasst. Birnenmuffins im Winterset wechseln sich mit Himbeeren im Sommer ab. Die Backwaren gibt es wie auch beispielsweise eine Blumendeko gegen kleinen Aufpreis zum Set dazu. Nach Bestellung kann alles, was es zum perfekten Kaffeeklatsch braucht, transportfähig bei Robisoyer in Wängi abgeholt werden. Wer also selbst keine Zeit zum Backen und Dekorieren hat oder sich den Aufwand nicht zumuten möchte, aber trotzdem gerne Freunde zum Kaffee einlädt, ist bei der Hobby-Bäckerin genau richtig. «Ich habe Freundinnen, die sagen, sie könnten das einfach nicht so gut», sagt Robisoyer. Und das sei auch völlig legitim. Für Frauen wie sie sei ihr Service ja gedacht. «Denn nicht jeder muss gerne backen.»

Sie träumt vom eigenen Café

Bea Robisoyer allerdings liebt es. Teils steht sie zwei bis drei Stunden in der Küche, formt Teig und feilt an Rezepten – «das ist Entspannung pur», sagt sie und lächelt. Das Schaffen beschränkt sich bei der 40-jährigen Frohnatur aber nicht nur aufs Backen. Robisoyer näht auch ihre Dekoartikel selbst. Sitzkissen, Besteckhalter oder Tischdecken sind nur einige Beispiele. Zu allem Überfluss scheint es, sie macht all dies mit links. Neben der Vermietung von Kaffeeklatsch unterrichtet Robisoyer in einem 50-Prozent- Pensum noch Deutsch als Zweitsprache, während sie sich zu Hause um Mann, Kinder mitsamt dem Familienhund kümmert.

Es ist eine Mischung aus jahrelanger Erfahrung in weiblicher Gastfreundschaft, eine unheimliche Liebe zum Detail und natürlich ein grosses Stück Backtalent, die den Ausschlag für Bea Robisoyers Unternehmensidee gegeben haben. Dabei war die Gründung von «Dein Kaffeeklatsch» wohl nur ein erster Schritt zur Erfüllung ihres grössten Wunsches. Denn wie Robisoyer erzählt, erlaubt sie sich ab und an, von einem eigenen Kaffee zu träumen. «Das wäre ein Projekt für in zehn Jahren.»

Bis dahin geniesst sie es, weiterhin in Brockenhäusern nach antikem Geschirr zu stöbern, an neuen Dekoideen zu tüfteln und ihr Unternehmen weiterzuentwickeln. Robisoyer hat auch schon etwas in der Pipeline für den kommenden Sommer. «Das wird etwas Spritziges und geht mehr in den salzigen Bereich hinein», verrät sie.

Infos zu Dein Kaffeeklatsch

www.deinkaffeeklatsch.ch