Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Spass beim Lesen.

Von der Burg zum barocken Schloss

Freudenfels, die um 1300 erbaute und 1359 erstmals schriftlich erwähnte Burg, dient mit anderen Befestigungen am Untersee zur Sicherung des Warenverkehrs auf dem Wasser. Die Burg wechselt häufig den Besitzer. 1623 wird die Herrschaft von der Benediktinerabtei Einsiedeln erworben.

Freudenfels, die um 1300 erbaute und 1359 erstmals schriftlich erwähnte Burg, dient mit anderen Befestigungen am Untersee zur Sicherung des Warenverkehrs auf dem Wasser. Die Burg wechselt häufig den Besitzer. 1623 wird die Herrschaft von der Benediktinerabtei Einsiedeln erworben. Bis 1985 ist Freudenfels Sitz des Einsiedler Statthalters. Schloss und Landwirtschaftsbetrieb sind noch heute im Besitz Einsiedelns. Zwischen 1747 und 1749 wird die fast zerfallene Burg umfassend umgebaut und erhält ihr heutiges barockes Aussehen. (red.)

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.