Vom Maurer zum Sänger

WEINFELDEN. 450 Lehrlinge waren am Lehrlingstag in Weinfelden zu Besuch. Dort gaben ihnen Promis wie Sänger Luca Hänni oder Rapperin Steff la Cheffe Tips für den Lebensweg.

Mario Tosato
Drucken
Teilen
Sie machten den Lehrlingen Mut: Reto Scherrer, Sänger Luca Hänni, Steff la Cheffe, Christof Huber und Roland Weymann. (Bild: Mario Tosato)

Sie machten den Lehrlingen Mut: Reto Scherrer, Sänger Luca Hänni, Steff la Cheffe, Christof Huber und Roland Weymann. (Bild: Mario Tosato)

Sie haben eine Banklehre absolviert oder Maurer gelernt. Heute sind sie Festivalorganisatoren oder Sänger. Am Lehrlingstag in Weinfelden erzählten Christof Huber, Luca Hänni, Steff la Cheffe und Roland Weymann unter der Leitung von Radiomoderator Reto Scherrer aus ihrem Berufsleben. 450 Lehrlinge waren vor Ort.

«Du hast es in der Hand»

Christof Huber erzählte, dass er zuerst eine Banklehre absolvierte. Erst später erfüllte er sich den Traum und organisiert bis heute Musikveranstaltungen. Er ist der Geschäftsführer des OpenAir St. Gallen. Während des Grossanlasses sind 4000 freiwillige Helfer im Einsatz. Huber freut sich vor allem auf das kommende Jahr: Dann feiert das OpenAir das 40-Jahr-Jubiläum. 40 Bands und Solisten konnten bereits verpflichtet werden.

Roland Weymann arbeitet seit 13 Jahren als Ausbilder im Ausbildungszentrum ZMT in Weinfelden. Nebenbei besucht er Oberstufenklassen und gibt Tips für die Berufswahlphase. Gemeinsam mit den Teilnehmern des Lehrlingstags drehte er das Rad zurück, um aufzuzeigen, was die Lernenden bereits gemeistert haben und welche spannende Wanderung noch vor ihnen liegt. Nach Ansicht des Sängers Luca Hänni trifft der Slogan «Du hast es in der Hand» zu. Hänni glaubt, dass man allfällige Probleme nicht stehen lassen, sondern versuchen soll, sie zu lösen. Wichtig ist nach seiner Meinung, dass man sich Ziele steckt und weiss, wohin die Reise gehen soll. Er habe seine Ausbildung als Maurer abgebrochen und sich der Musik zugewandt. Vor vier Jahren habe er mit dem Musizieren angefangen. «Ich kann heute gut davon leben», sagt Hänni lächelnd.

Er möchte sich aber auch heute noch weiterentwickeln, um auch die Fans im Ausland zu begeistern.

Über Umwegen zur Musikerin

Die Mundart-Rapperin Steff la Cheffe studierte nach der Matura Soziokultur. Dann fragte der Musiker Andreas Vollenweider, ob sie mit ihm als Beatboxerin auf Tour kommen würde. Dafür habe sie das Studium vorerst unterbrochen, danach habe sie es abgebrochen. Seit sechs Jahren ist sie nun Musikerin.