Vom kleinen Defekt zur Katastrophe

KREUZLINGEN. Am nächsten Vortragsabend der Thurgauischen Naturforschenden Gesellschaft am 25. November um 20.15 Uhr in der Aula der Kantonsschule Kreuzlingen wird Markus Diener vom Labor für Nanometallurgie der ETH Zürich referieren. Thema sind kleine Materialdefekte, die zur Katastrophe führen können. (red.)

Merken
Drucken
Teilen

KREUZLINGEN. Am nächsten Vortragsabend der Thurgauischen Naturforschenden Gesellschaft am 25. November um 20.15 Uhr in der Aula der Kantonsschule Kreuzlingen wird Markus Diener vom Labor für Nanometallurgie der ETH Zürich referieren. Thema sind kleine Materialdefekte, die zur Katastrophe führen können. (red.)