Vom Bau 1863 bis zur Zukunftsumfrage 2013

In den Jahren 1863 bis 1865 wurde die Frauenfelder Stadtkaserne errichtet. Als Architekt zeichnete Joachim Brenner verantwortlich. Die Finanzierung des Bundesbaus übernahm die Bürgergemeinde – um den Hauptort Frauenfeld gegenüber Weinfelden zu stärken.

Drucken
Teilen

In den Jahren 1863 bis 1865 wurde die Frauenfelder Stadtkaserne errichtet. Als Architekt zeichnete Joachim Brenner verantwortlich. Die Finanzierung des Bundesbaus übernahm die Bürgergemeinde – um den Hauptort Frauenfeld gegenüber Weinfelden zu stärken. 1903 fand auf dem Areal die Schweizerische Ausstellung für Landwirtschaft, Forstwirtschaft und Gartenbau statt.

Im Rahmen des Stadtentwicklungsprojekts «Bahnhof Plus» richtete die Stadt 2013 eine umfangreiche Bevölkerungsumfrage zur Zukunft der Stadtkaserne aus. Die damaligen Ideen waren dieselben wie heute. Unter anderem sprach sich jeder zweite Befragte dafür aus, dass sich die Stadt bei der zukünftigen Nutzung des Kasernenareals (inkl. Oberes/Unteres Mätteli) planerisch und auch finanziell engagieren sollte. (ma)