Vollständiger Vorstand für gemeinnützige Frauen

Frauenfeld Rund hundert Mitglieder und Gäste des Thurgauischen Gemeinnützigen Frauenvereins (TGF) fanden sich im Saal des Eisenwerks in Frauenfeld zur diesjährigen Jahresversammlung ein. Die Traktanden konnten zügig bearbeitet werden.

Drucken

Frauenfeld Rund hundert Mitglieder und Gäste des Thurgauischen Gemeinnützigen Frauenvereins (TGF) fanden sich im Saal des Eisenwerks in Frauenfeld zur diesjährigen Jahresversammlung ein. Die Traktanden konnten zügig bearbeitet werden. Nach dem Rücktritt der zwei langjährigen Vorstandsfrauen, Irene Eberli und Graziella Tschanz, konnte der Vorstand zur Freude von Präsidentin Katrin Schlaginhaufen wieder lückenlos besetzt werden. Neben den bisherigen Mitgliedern wurde Cécile Bügler aus Romanshorn neu in den Vorstand gewählt. Vreni Koch stellte sich als Turnusmitglied zur Verfügung. In ihrem Referat betonte Renata Böhi-Reck die Wichtigkeit der ausgleichenden gemeinnützigen Einsätze der Frauen. Sie nahm Bezug auf die US Präsidentschaftswahlen und spannte den Bogen zur Gründungszeit des ältesten aktiven Gemeinnützigen Frauenvereins Frauenfeld vor 175 Jahren. Damals wie heute sei es unabdingbar, Missstände, welche Politik und Naturkatastrophen verursachen, durch gemeinnützige Arbeit und das Einstehen für Schwächere auszugleichen. Sie motivierte die Anwesenden, an diesem Engagement festzuhalten. (red.)