Vivaldis Oktoberfest

Südsicht

Olaf Kühne
Drucken
Teilen

Die Metallharmonie Dussnang-Oberwangen spürt den Herbst. Kein Wunder bei ­aktuellen Temperaturen unter zwanzig Grad und einem Wetter, das so gar nicht an Sommer erinnern will. Sei’s drum. Über das Wetter jammern bringt nichts, und bereits am Wochenende geht’s wieder in die Badi. Dennoch wirbt die Metall­harmonie schon jetzt mit grossformatigen Inseraten für ihr Oktoberfest.

Klar, die Sause steigt, wie ­übrigens auch das Original, schon im September. Aber Herbst bleibt Herbst. Und jetzt ist Sommer. Auch wenn die ­Metallharmonie getreu Vivaldis vier Jahreszeiten – Musiker halt – offensichtlich auch den Frühling spürt. Zwar nur der männliche Teil des Vereins. Denn erneut wird eine Miss Oktoberfest Tannzapfenland gesucht.

Auf einen Mister Oktoberfest Tannzapfenland warten wir weiter vergebens. Ob die Metall­harmonie-Frauen hormonell noch im Winter feststecken oder ob man dem Hinterthurgau nicht zutraut, genügend vorzeigbare männliche Kandidaten zu stellen? An letzterem dürfte es nicht scheitern.

Ist doch kaum irgendwo im Land die Dichte an Ex-Mister-Schweiz und Bachelorette-Ex-Freunden höher als im Bezirk Münchwilen. Und zumindest Marcel Specker alias Marcel Schweizer, 1995 – ja, so lange ist das schon her – der Schönste der Schönen, macht auch in Lederhosen nach wie vor eine gute Figur. Seine 1996 erfolgte Wahl zu Deutschlands Traum­bräutigam tut hier übrigens nichts zur Sache. Denn am Oktoberfest wird nicht geheiratet, sondern gesoffen. Prost!

Olaf Kühne

olaf.kuehne

@thurgauerzeitung.ch