Vierte Generation der Familie Bach

1906 gründete August Bach, ein Reformpädagoge, die Schule im Schloss Kefikon. Zu dieser Zeit waren viele Lehrer der Meinung, dass Wissen auch unter Repression durch Drill einverleibt werden müsse. Das war mit Strafmassnahmen verbunden.

Merken
Drucken
Teilen

1906 gründete August Bach, ein Reformpädagoge, die Schule im Schloss Kefikon. Zu dieser Zeit waren viele Lehrer der Meinung, dass Wissen auch unter Repression durch Drill einverleibt werden müsse. Das war mit Strafmassnahmen verbunden. Bach aber war der Meinung, dass statt Zwang vielmehr Motivation zu besseren Lernergebnissen führt. Im Leitbild heisst es: «Wir unterstützen, begleiten und fördern Kinder und Jugendliche im Alter von 10 bis 18 Jahren, die einen erhöhten Förderbedarf im schulischen sowie im emotional-sozialen Bereich aufweisen. Unser Ziel ist es, den Schülerinnen und Schülern die Möglichkeit zur Reintegration in eine Regelklasse zu geben oder sie optimal und individuell auf die Herausforderungen der Berufswelt vorzubereiten.» Mittlerweile ist die vierte Generation der Familie Bach im Verwaltungsrat der Familiengesellschaft Schloss Kefikon AG.

Das Schloss selber wurde 1241 erstmals erwähnt. Früher verlief die Kantonsgrenze durch das Schloss hindurch. Heute liegt das Schloss im Kanton Thurgau und der Schlosspark im Kanton Zürich. (mz)