Vier neue Blöcke am Mülibach

WAGENHAUSEN. Vier Mehrfamilienhäuser samt Tiefgarage und Erschliessungsstrasse sollen in Wagenhausen entstehen. Der Gestaltungsplan liegt noch bis 30. August auf.

Gudrun Enders
Drucken
Teilen

Zurzeit ist nur ein Feldweg zu sehen. Er zweigt direkt von der Hauptstrasse ab und führt zur Parzelle 139 am Mülibach. Dort sind vier Mehrfamilienhäuser geplant, die die Firma La Traviata AG aus Bottighofen auf ihrem Land verwirklichen will. Für die Erschliessung soll dieser Feldweg – eine Gemeindestrasse – ausgebaut werden. So sieht es jedenfalls der Gestaltungsplan vor, der bis Ende August auf der Gemeindeverwaltung in Kaltenbach aufliegt.

Viele Jahre Rechtsstreit

Dem Gestaltungsplan gehen langjährige Rechtsstreitigkeiten voraus. Auch das lässt sich dem Planungsbericht entnehmen. Die immer noch unüberbaute Parzelle 139 sollte im Jahr 2004 bei der Ortsplanungsrevision auf Druck des Amtes für Raumplanung ausgezont werden. Der damalige Eigentümer wehrte sich bis zur kantonalen Enteignungskommission, die in der Auszonung eine materielle Enteignung sah. Die Gemeinde Wagenhausen zog den Fall schliesslich bis vors Verwaltungsgericht. Das stellte fest, dass diese Parzelle vollumfänglich erschlossen ist durch jenen Feldweg. Also wurde Parzelle 139 wieder eingezont.

Neuer Eigentümer plant Blöcke

Inzwischen hat der Eigentümer gewechselt. Das Areal gehört nun der La Traviata AG. Diese will dort vier Mehrfamilienhäuser bauen. Der Feldweg wird dann als fünf Meter breite Zufahrtstrasse ausgebaut, so ist es bereits im Zonenplan ausgeschieden. Insgesamt sollen die neuen Wohnblöcke nur durch Fusswege miteinander verbunden werden, wobei der südliche Weg als Notzufahrt nutzbar sein soll. Zudem sind die Mehrfamilienhäuser unterirdisch durch eine Tiefgarage verbunden. Dort sind zwei Abstellplätze pro Wohnung vorgesehen, wovon ein halber als Besucherparkplatz zählt.

Aktuelle Nachrichten