Vier Köche, zwölf Gänge

Feinschmecker liessen es sich im «Feldbach» am ersten Thurgauer Küchenfest gut gehen.

Drucken
Teilen
Schon bald darf der Gast im «Feldbach» den frisch angerichteten Dessert geniessen. (Bild: PD)

Schon bald darf der Gast im «Feldbach» den frisch angerichteten Dessert geniessen. (Bild: PD)

Am Donnerstagabend fand das erste Thurgauer Küchenfest im See & Park-Hotel Feldbach in Steckborn statt. Der gastgebende Küchenchef Oliver Rost sowie die drei Gastköche Christoph Frei (Landgasthof Wartegg), Jürgen Stöckel (Kartause Ittingen) und Stefan Stritt (Fischerhaus Kreuzlingen) «zelebrierten die kulinarische Vielfalt des Thurgaus dabei mit Leidenschaft», schreiben Thurgau Tourismus und Agro Marketing Thurgau. Die beiden Organisationen hatten den Anlass zum ersten Mal in dieser Form durchgeführt.

Die Zutaten für die insgesamt zwölf Gänge bezogen die Köche alle aus dem Thurgau. Sogar hiesige schwarze Trüffel landeten auf dem Teller. Die Gäste durften dabei hinter den Kulissen hautnah miterleben, wie die Spezialitäten entstehen und liebevoll angerichtet wurden. Mit 120 Gästen war die Veranstaltung unter dem Motto «Die besten Parties finden immer in der Küche statt» schon Wochen zuvor ausgebucht. Und laut Veranstalter soll der Anlass in Steckborn nicht das letzte Thurgauer Küchenfest gewesen sein. (red.)