Vier Auszeichnungen für Heierle

WEINFELDEN. An der Abschlussfeier der Zeichner/innen EFZ konnten 23 Absolventen der Fachrichtung Ingenieurbau und 26 Absolventen der Fachrichtung Architektur ihre Abschlusszeugnisse im «Thurgauerhof» in Weinfelden entgegennehmen.

Drucken
Teilen
Das Klassenfoto zeigt die Zeichner der Fachrichtung Ingenieurbau. (Bild: pd)

Das Klassenfoto zeigt die Zeichner der Fachrichtung Ingenieurbau. (Bild: pd)

WEINFELDEN. An der Abschlussfeier der Zeichner/innen EFZ konnten 23 Absolventen der Fachrichtung Ingenieurbau und 26 Absolventen der Fachrichtung Architektur ihre Abschlusszeugnisse im «Thurgauerhof» in Weinfelden entgegennehmen. David Keller, Präsident, und Sabrina Schäfli, Vizepräsidentin des Berufsbildnervereins Bauplaner Thurgau-Schaffhausen (BBTS), führten durch die Abende. Sie betonten, wie wichtig die ausgelernten Zeichner für die Ingenieur- und Architekturbüros sind. Von ihnen werden ein hohes Mass an Zuverlässigkeit sowie Kreativität und Teamgeist verlangt. Es bleibt viel liegen, wenn die Zeichner einmal nicht im Büro sind. Es sei immer wieder schwierig für die Betriebe die Lücke, welche die Auszubildenden nach vier Jahren Lehre hinterlassen, wieder zu füllen. Sie fordern die Absolventen auf, ihre Chancen in der Berufswelt oder im Studium zu nutzen.

Ein Absolvent der Fachrichtung Ingenieurbau stach besonders hervor: Roman Heierle wurde für die beste schulische Leistung, für die beste praktische Arbeit, den besten Lehrabschluss und für die beste praktische Arbeit mit dem Zeichnungsprogramm Allplan ausgezeichnet. Bei der Fachrichtung Architektur wurde Andri Oberholzer für die beste schulische Leistung ausgezeichnet. Das beste Arbeitsbuch stammt von Huno Szasz. Er hat auch den besten Lehrabschluss geschafft. Die beste praktische Arbeit mit dem Zeichnungsprogramm Allplan präsentierte Aaron Keller. (red.)