Viele Wanderwege wegen Sturm zu

Drucken
Teilen

Region Von den Sturmschäden in der Nacht auf den 2. August sind in der Region Seerücken und Untersee auch die Wanderwege stark betroffen. Durch die Aufräumarbeiten auf den Waldstrassen ist ein Teil der Wanderwege zwischenzeitlich wieder begehbar. Einige Abschnitte bleiben aber noch längere Zeit gesperrt, zudem besteht die Gefahr durch Astbruch. Der Verein Thurgauer Wanderwege empfiehlt deshalb, die entsprechenden Gebiete zu meiden. Auf fast allen Wanderwegen ab Mammern sind Umleitungen signalisiert, das Tüüftobel ist vorläufig nicht begehbar. Die Wanderwege von Klingenzell nach Mammern, über den Seerücken sowie das Steinegger Tobel in Hüttwilen sind ebenfalls nicht passierbar. (red)

www.thurgauer-wanderwege.ch