Viel Lob und Ehr

Die Abendmusiken und Irma Stämpfli vom Solinetz erhalten heuer den Anerkennungspreis der Stadt.

Merken
Drucken
Teilen

Die Frauenfelder Abendmusiken, die seit 50 Jahren das kulturelle, musikalische Leben bereichern, sowie Irma Stämpfli, die als Gründerin des Solidaritätsnetzes Frauenfeld seit vielen Jahren den Kontakt zwischen Menschen aus dem Asylbereich und Einheimischen fördert, werden mit dem Anerkennungspreis 2016 der Stadt Frauenfeld ausgezeichnet.

Wertvoller kultureller Beitrag

Die Frauenfelder Abendmusiken bereichern seit fünf Jahrzehnten das kulturelle, musikalische Leben in Frauenfeld. Gemeinsam veranstalten die evangelische und katholische Kirchgemeinde jedes Jahr einen hochstehenden Konzertzyklus in der paritätischen Kirche Oberkirch. Präsident der Musikkommission ist derzeit Pfarrer Jürg Buchegger.

Mit dem Anerkennungspreis 2016 an die Frauenfelder Abendmusiken drückt der Stadtrat zum 50-Jahr-Jubiläum der Abendmusiken seine Dankbarkeit für das wertvolle Schaffen aus.

Grossartiger Dienst an der Gemeinschaft

Irma Stämpfli ist Gründerin des Solidaritätsnetzes Frauenfeld. Sie organisiert seit Jahren wöchentliche Treffen zwischen Menschen aus dem Asylbereich und Einheimischen. Sie, die am 31. August ihren 80. Geburtstag feierte, leistet damit einen wertvollen ehrenamtlichen Einsatz zugunsten der Gesellschaft. Der Stadtrat würdigt dieses wertvolle Wirken mit dem Anerkennungspreis 2016 der Stadt Frauenfeld. (red.)