Viel Blues mit noch mehr Charme

Uftakle und Abshake

Chris Marty
Drucken
Teilen

«Das Blues-Festival Frauenfeld», das übers vergangene Wochenende in der Festhalle Rüegerholz stattfand, «hat ein ganz besonderes Flair und bringt verschiedene Altersgruppen zusammen», äussert sich Jasmin Mock (30) aus Luzern fasziniert. Auch Marianne Mock (60, Schaffhausen) ist schon nach dem ersten Konzert am Freitagabend begeistert: «Organisator Rudolf Laubacher hat ein super Feeling für gute Gruppen. Man zehrt ein ganzes Jahr vom Festivalbesuch!»

Das Festival ging heuer schon zum achten Mal über die Bühne. Regierungsrat Jakob Stark (58, Buhwil) war erstmals als Besucher dabei. «Erstaunlich, was man aus der Rüegerholzhalle machen kann!», äussert er sich lobend. «Die Halle sieht nicht nur Spitze aus, auch die Acts sind hervorragend, mal mit rockigem und ein anderes Mal mit jazzigem Touch, zudem sind Organisation und Akustik erstklassig!» Ebenfalls begeistert äussert sich Pepe Lienhard (70): «Mich fasziniert, dass nebst internationalen auch Schweizer Bands zum Zug kommen und die Musik auf hohem Niveau ist.» Auch für die Organisation hat der bekannte Bandleader lobende Worte: «Super Leistung!» Ehefrau Christine Lienhard (47, beide Frauenfeld) rühmt das Herzblut, mit dem fürs Festival gearbeitet wird, und dass es jedes Jahr durchgeführt werden kann: «Bewundernswert!» Aber nicht nur das: «Der Empfang ist immer sehr nett und persönlich!», äussert auch sie sich höchst erfreut.

Roli Sommer (37) ist in der Band von Estella Benedetti spontan als Gast-Bluesharper eingestiegen: «Die Rüegerholzhalle ist sehr speziell und hat viel Charme!» Mara Lustenberger (28, beide Luzern) spielt als Saxofonistin bei der Band mit: «Die Zuschauerkulisse ist grossartig, und man kann die Musik gut rüberbringen. Es war mein erstes grosses Festival, daher war ich ­etwas nervös!»

Chris Marty

<%LINK auto="true" href="http://www.frauenfeld-events.ch" text="www.frauenfeld-events.ch" class="more"%>