Vertraglich vereinbart

Merken
Drucken
Teilen

St. Gallen, Thurgau und beide Appenzell haben 2009 die Vereinbarung über die interkantonale Zusammenarbeit und den Lastenausgleich im Bereich der Kultureinrichtung von überregionaler Bedeutung abgeschlossen. Das Prädikat «überregionale Ausstrahlung» erfüllt aber nur das Theater St. Gallen. Das Kulturangebot des Hauses, so hiess es in der Parlamentsbotschaft, sei hochstehend und werde von der Thurgauer Bevölkerung – vor allem aus dem Hinterthurgau und dem Oberthurgau – rege in Anspruch genommen. Der Betrag, den der Thurgau jährlich zahlt, errechnet sich aus dem Anteil Thurgauer Besucher. Der Lastenausgleich ist eine bundesrechtliche Verpflichtung im Rahmen des Finanzausgleichs und der Aufgabenteilung zwischen Bund und den Kantonen. (seb.)