Vertrag mit Infront Ringier

Drucken
Teilen

Nach 1975 und 1996 kehrt die Tour de Suisse, die weltweit viertgrösste Radrundfahrt, zurück nach Frauenfeld. Im April hat der Verein Tour-de-Suisse-Hub Frauenfeld mit dem Vermarkter Infront Ringier einen Vertrag für die Jahre 2018, 2020 und 2022 unterzeichnet. Dreimal dient die Stadt als Start- oder Zielort der Landesrundfahrt. Vom 8. bis 10. Juni 2018 startet die Tour in Frauenfeld. Am Freitag erfolgen im Start-Ziel-­Gelände in der Allmend die Teampräsentationen, am Samstag geht der Prolog als Mannschaftszeitfahren über die Bühne, am Sonntag folgt eine Rundetappe mit Start und Ziel in Frauenfeld. (sko)

www.tds-frauenfeld.ch