Verdiente Läufer und Helfer geehrt

Vereinsnotiz

Merken
Drucken
Teilen

Nach 30 Teilnahmen am Frauenfelder Militärwettmarsch werden verdiente Läufer und Helfer mit der traditionellen Dr.-Max-Beer-Medaille geehrt. Rolf Studer, ­Präsident des Organisations­komitees, verlieh kürzlich die ­begehrten Auszeichnungen. Rolf Baumgartner aus Neftenbach, Hanspeter Heierli aus Märstetten und Fridolin Kreienbühl aus Rüti nahmen die Ehrungen im Rahmen des traditionellen Schlusshöcks der Helfer entgegen. Für seinen 45. «Frauenfelder» wurde Lauflegende Toni Fluri geehrt: Der Oensinger hat bereits über 400 Waffenläufe unter den Schuhen. Er dankte den vielen anwesenden Helfern für ihre Freiwilligenarbeit. Auch Präsident Studer betonte die Wichtigkeit der ehrenamtlichen Arbeit für den Militärwettmarsch. (red)