Verbotene Früchte

Merken
Drucken
Teilen

Frauenfeld«Forbidden fruit» heisst das erste Album des neuen Frauenfelder Elektropop-Trios Café chez Lili. Heute feiert die Band im «Dreiegg» Plattentaufe. Türöffnung ist um 20 Uhr.

Hinter Café chez Lili stehen drei in der Region bekannte Musiker. Seit Sommer 2014 singt Ruth Bommer ihre Texte auf die Tracks von Kafi Kaufmann. Im vergangenen Jahr kam Martin Schärer dazu, der den Sound mit seinen Gitarren vervollständigt. Aus vielen kreativen Stunden im Studio resultierte «Forbidden fruit», ein anderthalbstündiges Musikprogramm. Feiner Elektro, beeinflusst von Jazz und Chill-out-Melodien, perfekt arrangiert und immer positiv, luftig, erfrischend.

Mastermind des Trios ist Kafi Kaufmann, ein alter Hase, wenn es um elektronische Musik geht. Er war Schlagzeuger bei Exit oder der Aumühli-Band und Gehirn der Trip-Hop-Combo Genem. Ruth Bommer hat beim Jazztrio L’eau de vie, bei Lili Arsen, bei Grauers Panther oder Tree4 gesungen und bildet heute mit Martin Schärer das Jazzduo SchärerBommer. Gitarrist Martin Schärer spielte unter anderem in Winterthurer Bands und seit 2004 zum Beispiel auch bei der Wallbanger Jazzgroup. (red)