Verband hofft auf viele Schützen

DIESSENHOFEN. Beim Feldschiessen vom kommenden Wochenende rechnet der Thurgauer Kantonalschützenverband damit, die Teilnehmerzahl von 5700 des letzten Jahres wieder zu erreichen. Der Verantwortliche, Hanspeter Bamert, Wuppenau, hofft gemäss einer Medienmitteilung auf Wetterglück.

Merken
Drucken
Teilen

DIESSENHOFEN. Beim Feldschiessen vom kommenden Wochenende rechnet der Thurgauer Kantonalschützenverband damit, die Teilnehmerzahl von 5700 des letzten Jahres wieder zu erreichen. Der Verantwortliche, Hanspeter Bamert, Wuppenau, hofft gemäss einer Medienmitteilung auf Wetterglück. Dann sollten auch etwas mehr als 6000 Teilnehmer zu erreichen sein.

Nach Angaben der Veranstalter boomt der Schiesssport im Thurgau seit einigen Jahren. Das zeigten nicht nur die wachsenden Teilnehmerzahlen bei diversen Meisterschaften, sondern auch das in den letzten Jahren zunehmende Interesse der Bevölkerung am Feldschiessen.

Beim Vorschiessen in Diessenhofen erreichte Roger Groner aus Ennenda/Glarus, der für Steckborn schoss, am Mittwochabend das Maximum von 180 Punkten. Der offizielle Rundgang mit prominenten Gästen findet am Samstag in Roggwil und in Amriswil statt. (red.)