Velofahrer in Konstanz als Spion verhaftet

KONSTANZ. Der «Press-Telegraph Zürich» lässt sich aus Kreuzlingen berichten, ein bekannter schweizerischer Rennfahrer, langjähriger Inhaber der schweizerischen Meisterschaft, sei in Konstanz wegen Spionage verhaftet worden.

Drucken
Teilen

KONSTANZ. Der «Press-Telegraph Zürich» lässt sich aus Kreuzlingen berichten, ein bekannter schweizerischer Rennfahrer, langjähriger Inhaber der schweizerischen Meisterschaft, sei in Konstanz wegen Spionage verhaftet worden. Wie verlautet soll er am Auflassen von Signalraketen beteiligt gewesen sein. Er soll bereits gerichtet sein. Ausserdem sind in Konstanz zahlreiche Verhaftungen weiterer Schweizer vorgenommen worden. Von hiesigen deutscher Kreise nahestehender Seite wird bestätigt, dass die Grenzsperre auf eine weitverzweigte Spionageverschwörung, die sich gegen die Zeppelinwerkstätten richtet, zurückzuführen ist. Ob es sich bei dem Radfahrer um den gleichen, in letzter Zeit viel genannten Basler Rennfahrer handelt, wissen wir nicht, doch liegt die Annahme nahe. Dieser soll allerdings schon vor einiger Zeit in Ulm unter dem Verdacht der Spionage verhaftet worden sein.