Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vater schlägt mit Trottinett Loch in den Kopf des Sohns

Thurgau Der Sohn streckte zuerst die Arme hoch, dann hielt er die Hände schützend vor die Augen. So gab er es zu Protokoll, und seine beiden Schwestern bestätigten sein Verhalten. Damit konnte er seinen Kopf nicht gegen das Kindertrottinett schützen, das sein Vater auf ihn niederkrachen liess. Dieser war über eine angebliche Lüge des Zwölfjährigen in Wut geraten. Die Schädeldecke wurde auf einer Fläche von fünf auf fünf Zentimeter eingedrückt; das Knochenstück senkte sich bis zu einem Zentimeter tief ins Schädelinnere. Während der folgenden Operation kam es zu grösseren Blutungen aus den im Schädeldach verlaufenden Venen. Der Bub überlebte nur mit Glück.

In objektiver Hinsicht sei dem Vater eine versuchte eventualvorsätzliche Tötung vorzuwerfen, heisst es in einem vom Thurgauer Obergericht kürzlich im Rechenschaftsbericht 2016 veröffentlichten Urteil. In der Berufungsverhandlung umstritten war, ob auch der subjektive Tatbestand der versuchten eventualvorsätzlichen Tötung vorliegt. Das Obergericht bejahte die Frage und bestätigte damit das Urteil der Vorinstanz. Ein direkter Tötungsvorsatz könne dem Vater nicht vorgeworfen werden. Er habe aber das Trottinett mit Wucht auf den Kopf seines Sohns geschlagen. Dabei habe er das Risiko in keiner Weise kalkulieren oder dosieren können. Deshalb «musste sich ihm die Möglichkeit des Todeseintritts ernsthaft aufdrängen», wie das Obergericht schreibt. Das Opfer sei ihm wehrlos ausgeliefert und physisch und psychisch unterlegen gewesen: «Es hatte als Kind, das zudem noch kleinwüchsig war, keinerlei Abwehrchancen.» Die Tat sei aus nichtigem Anlass, ohne Vorwarnung, mit roher Gewalt erfolgt. Der Fall ist noch am Bundesgericht hängig (6B_149/2017). (wu)

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.