Urs Alig ist neuer Präsident der Zivilschutz-Konferenz

Die kantonalen Verantwort-lichen für Militär, Bevöl-kerungs- und Zivilschutz haben den Thurgauer Amtschef Urs Alig an ihrer Jahreskonferenz zu ihrem neuen Präsidenten gewählt.

Merken
Drucken
Teilen
Urs Alig (Bild: pd)

Urs Alig (Bild: pd)

FRAUENFELD. Der 46jährige Urs Alig ist Chef des Amtes für Bevölkerungsschutz und Armee sowie Stabschef des kantonalen Führungsstabes Thurgau. Er verfügt über einen betriebswirtschaftlichen Hintergrund und einen Master in Integriertem Risikomanagement. In der Armee ist Urs Alig als Oberst im Stab Operative Schulung eingeteilt.

Die Konferenz der kantonalen Verantwortlichen für Militär, Bevölkerungsschutz und Zivilschutz (KVMBZ) ist ein beratendes Organ der Regierungskonferenz Militär, Zivilschutz und Feuerwehr (RK MZF). Sie befasst sich auf operationeller Ebene mit Themen der Verteidigung, des Zivilschutzes und des Bevölkerungsschutzes. Die KVMBZ erbringt zuhanden der RK MZF einerseits Leistungen wie die Vorbereitung der Geschäfte von politischer Bedeutung und die Bearbeitung der Geschäfte von kantonalem Interesse in den Bereichen Sicherheitsverbund Schweiz, Militär, Bevölkerungsschutz und Zivilschutz. Andererseits sind es Aufgaben, wie die Koordination auf operativer Ebene zwischen den Kantonen und mit den zuständigen Bundesstellen sowie die Vertretung der Anliegen der Kantone auf operativer Ebene gegenüber dem Bund. Der KVMBZ unterstehen diverse Fachgruppen.

Als Präsident der KVMBZ ist Urs Alig Mitglied des Steuerungsausschusses des Konsultations- und Koordinationsmechanismus Sicherheitsverbund Schweiz und Ansprechpartner des Bundesamts für Bevölkerungsschutz und weiterer Bundesstellen. (id/red.)