Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Konto per E-Mail erhalten.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

UNTERSEE: Zahl der Jungschützen steigt leicht

An der Delegiertenversammlung des Schützenverbandes Unterthurgau trafen sich in Salenstein 69 Stimmberechtigte von 19 Sektionen. Der Verband sucht per 2019 ein neues Vorstandsmitglied.
Willi Hartmann, Präsident Schützenverband Unterthurgau, (2. v. l.) mit den Gewinnern der Wanderpreise Thomas Holenstein, Esther Bucher und Beat Kornmaier. (Bild: Margrith Pfister-Kübler)

Willi Hartmann, Präsident Schützenverband Unterthurgau, (2. v. l.) mit den Gewinnern der Wanderpreise Thomas Holenstein, Esther Bucher und Beat Kornmaier. (Bild: Margrith Pfister-Kübler)

Willi Hartmann, Präsident des Schützenverbandes Unterthurgau, führte zügig durch die Jahresgeschäfte. Er konnte insgesamt 69 Stimmberechtigte von 19 Sektionen begrüssen, dazu die Ehrenpräsidenten Walter Akeret und Markus Hug, Ehrenmitglieder, Sponsoren und weitere Gäste wie Schiess-Offizier Karl Arthur Eder und Jakob Windler, Ressortleiter Pistole des Kantonalschützenverbandes.

Der Militärschützenverein Salenstein hatte als Gastgeber keine Mühen gescheut. Die Musikgesellschaft Berlingen erfreute mit Melodien. Salensteins Gemeindepräsident Bruno Lorenzato verwies stolz auf die beiden unabhängigen Schützenvereine – Militärschützen und Standschützen – die sich intensiv der Jugendförderung widmen.

Kassier arbeitet von Hamburg aus

Beat Stücheli, Präsident der im Jahr 1922 gegründeten Militärschützengesellschaft Salenstein, liess die Chronik Revue passieren. Schiess-Offizier Karl Arthur Eder dankte allen für ihre Arbeit, besonders für die Unterstützung der Jungschützen. «Erfreulicherweise haben die Zahlen der Jungschützen im Jahr 2017 leicht zugenommen», sagte er. Die Rechnung 2017 weist einen Gewinn von 269 Franken aus. Aus Treue zum Verband reist Kassier Fredy Kühne, der in Wertof bei Hamburg wohnt, regelmässig zur Generalversammlung an. Weil niemand das Kassieramt übernehmen wollte, arbeitet er aus der Ferne per Computer. Eine Nachfolgerin wird auch für Vorstandsmitglied Barbara Mosberger, Aktuarin/Webmaster, per 2019 gesucht.

Margrith Pfister-Kübler

unterseerhein@thurgauerzeitung.ch

Weitere Informationen:

www.sv-unterthurgau.ch

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.