Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Konto per E-Mail erhalten.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Ungewisse Zukunft der Privatklinik

Aadorf Die Hiobsbotschaft des Jahres im Hinterthurgau kam aus der grössten Gemeinde im Bezirk: Anfang November teilte die Privatklinik Aadorf ihre mögliche Schliessung per Ende Februar 2018 mit.

Für den drastischen Schritt, von dem rund 120 Arbeitsplätze betroffen wären, machte das Unternehmen einerseits «dringend erforderliche, aber nicht finanzierbare Investitionen» verantwortlich. Vor allem aber führte die Klinik die «Unsicherheit im Zusammenhang mit der künftigen Ausgestaltung der Spitallisten» ins Feld. Sie verwies damit auf ein Urteil des Bundesverwaltungsgerichts aus dem Jahr 2015, welches zu Gunsten des Kantons Zürich ausfiel. Dieser hatte gegen die Aufhebung der Bettenbeschränkung auf der Spitalliste durch den Kanton Thurgau geklagt. Seither figuriert die Privatklinik Aadorf nicht mehr auf der Spitalliste des Nachbarkantons, von wo rund ein Drittel der Patienten kam.

Anfrage von Kantonsräten

Die voraussichtliche Klinikschliessung beschäftigte auch die Politik. Mit einer Einfachen Anfrage wendeten sich Ende November SP-Kantonsrätin Edith Wohlfender-Oertig und FDP-Kantonsrat Bruno Lüscher an den Regierungsrat. Unter anderem fragten sie, ob eine «zeitnahe» Erhöhung der Anzahl Spitallistenbetten noch möglich sei.

Nur wenige Tage später teilte die Klinik mit, dass mögliche Lösungen im Raum stehen. Einerseits wurde die Übernahme durch einen privaten Investor, andererseits die Übernahme der Mehrheit des Kapitals durch das Aadofer Management geprüft. Noch positiver lautete dann eine Medienmitteilung von Mitte Dezember. Die Verhandlungen im Konsultationsverfahren hätten zu konstruktiven Ergebnissen geführt, schrieb die Klinik. Wegen der andauernden Verhandlungen wurden zumindest 2017 noch keine Entlassungen ausgesprochen. Nach Abschluss der Verhandlungen will die Klinik weiter informieren. (rsc)

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.