Ungarinnen singen in Sirnach

Durch Kontakt mit der ungarischen Partnergemeinde organisiert der Verein Helvécia Sirnach Konzerte mit «Zauberhaften Stimmen aus Ungarn».

Drucken
Teilen
Einige der Aurin Girls Choir stammen aus der Sirnacher Partnergemeinde Helvécia. (Bild: pd)

Einige der Aurin Girls Choir stammen aus der Sirnacher Partnergemeinde Helvécia. (Bild: pd)

SIRNACH. Sirnach, insbesondere der Verein Helvécia Sirnach, pflegt den Kontakt zur ungarischen Partnergemeinde Helvécia. Unter dem Motto «Zauberhafte Stimmen aus Ungarn» gastiert deshalb der Jugendchor Aurin Girls Choir vom 12. bis 13. Oktober zum zweitenmal in der Ostschweiz. Einige der Sängerinnen dieses Chors stammen aus der Sirnacher Partnergemeinde.

Mitsingen als grosses Privileg

Der Chor trat bereits anlässlich des Thurgauer kantonalen Gesangfestes im Juni 2011 in Sirnach auf und erntete für seine Auftritte grossen Applaus und Bewunderung bei den Thurgauern. Der Chor besteht aus 48 jungen Sängerinnen im Alter von 14 bis 22 Jahren.

Gegründet wurde der Chor im Jahre 1998 von László Durányik, der auch heute noch mit viel Hingabe und grosser Kompetenz diesen leitet. Er verlangt sehr viel Disziplin und Selbstverantwortung von seinen Sängerinnen, und dies in allen Stufen. Es gilt als ein grosses Privileg, in einem seiner Chöre zu singen.

Von Rock bis Jodel

Die Leistungen der Aurin Girls wurde in der Vergangenheit auch schon auf der ganzen Welt an Chorwettbewerben mit Spitzenklassierungen ausgezeichnet.

Auf der Konzertreise in der Ostschweiz werden die Sängerinnen aus Ungarn einen Querschnitt aus ihrem vielfältigen Repertoire aufführen. So werden Lieder aus Musicals, Pop und Rock, sakrale Lieder, Operetten und als Höhepunkt ein Jodellied aus der Johannitermesse von Peter Roth aufgeführt. (red.)

Sirnach, katholische Kirche St. Remigius, Samstag 12. Oktober, 19.30 Uhr; Amriswil, evangelische Kirche, Sonntag, 13. Oktober, 17 Uhr; Weinfelden, kath. Kirche St. Johann, Sonntag, 13. Oktober, 20 Uhr

Aktuelle Nachrichten