Überschuss dank erhöhter Tarife

Das Budget für die vier Teilrechnungen des Alterszentrums Park sieht bei einem Umsatz von 19,3 Millionen Franken einen Ertragsüberschuss von 418 000 Franken vor. Möglich gemacht hat diesen Überschuss der Gemeinderat an seiner Sitzung vor einer Woche.

Drucken
Teilen

Das Budget für die vier Teilrechnungen des Alterszentrums Park sieht bei einem Umsatz von 19,3 Millionen Franken einen Ertragsüberschuss von 418 000 Franken vor. Möglich gemacht hat diesen Überschuss der Gemeinderat an seiner Sitzung vor einer Woche. Denn dort stimmte das Parlament einer Tariferhöhung zu. Den besten Abschluss weist laut Budget 2016 das Haus Ergaten/Talbach aus, dort wird ein Plus von 390 000 Franken erwartet. Die anderen drei Bereiche – das Betreute Wohnen, die Parksiedlung Talacker und das Demenz-Tageszentrum – weisen ein ausgeglichenes oder ein leicht positives Budget aus. Wie der städtische Finanzchef Reto Angehrn sagt, ist der Überschuss auch nötig. «In den kommenden Jahren stehen hohe Investitionen an.» (mz)