Überraschung am Berglauf

Drucken
Teilen
Die Topläufer schlugen sogleich ein hohes Tempo an. (Bild: PD)

Die Topläufer schlugen sogleich ein hohes Tempo an. (Bild: PD)

Steckborn Mit viel Wetterglück und 300 Teilnehmern ging der Steckborner Berglauf am vergangenen Samstag über die Bühne. Zuerst kämpften die Schüler um Podestplätze, gefolgt von den Nordic Walkern. Im Anschluss kam es mit der Kategorie «Mountainbike» zur Premiere. Zum Schluss wartete das grosse Finale mit dem Hauptlauf auf. Alle erwarteten ein Duell zwischen OL-Läufer Martin Hubmann und Langstreckenspezialist Abel Mulugeta. Am Schluss war jedoch ein anderer zuerst im Ziel: Fabe Downs aus St. Gallen setzte sich am letzten Hang ab und rannte mit 30 Minuten und 35 Sekunden sogar einen neuen Streckenrekord. Ebenso spannend ging es bei den Damen zu und her: Nadja Abt Gürber aus Herdern entschied das Rennen für sich. (red)