Überall Wachstum ausser beim Reingewinn

Die Hinterthurgauer Raiffeisenbanken verzeichneten 2015 einen Bruttogewinn von 21,14 Millionen Franken, was einem Zuwachs von 1,4 Prozent entspricht. Der Reingewinn sank allerdings um 1,6 Prozent auf 6,14 Millionen.

Drucken
Teilen

Die Hinterthurgauer Raiffeisenbanken verzeichneten 2015 einen Bruttogewinn von 21,14 Millionen Franken, was einem Zuwachs von 1,4 Prozent entspricht. Der Reingewinn sank allerdings um 1,6 Prozent auf 6,14 Millionen. Nebst den Kundenausleihungen, welche um 4,7 Prozent auf 3,244 Milliarden stiegen, sind auch die Kundenanlagen um 3,1 Prozent gewachsen. Auch die Bilanzsumme ist um 182,1 Milliarden oder 5,1 Prozent auf 3,59 Milliarden gestiegen. Der Betriebsertrag stieg um 2,7 Prozent auf 45,1 Millionen Franken. (red.)