Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Konto per E-Mail erhalten.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Übel und Chance zugleich

Steckborn Im neuen Jahr setzt die Volkshochschule Steckborn ihr Winterprogramm fort und widmet sich zuerst einer Besonderheit aus dem Gesundheitswesen. Es geht im nächsten Vortrag um den grauen Star (medizinisch: Katarakt), die weltweit häufigste Augenveränderung, die sich vor allem mit zunehmendem Alter bemerkbar macht. Der Kreuzlinger Augenarzt Daniel Bruun spricht diesen Donnerstag, 11. Januar, bei der VHS über die Augenoperation. Der öffentliche Anlass in der Aula der Schulanlage Hub (Frauenfelderstrasse 8, Steckborn) beginnt um 19.30 Uhr. Der Abend trägt den Titel «Der graue Star: ein Übel, das ausnahmsweise auch eine grosse Chance ist».

Beschwerden wie vermin­derte Sehschärfe oder nebliges Schleiersehen entstehen durch eine Trübung der Augenlinse. Die Diagnose erfolgt durch den Augenarzt. Derzeit ist eine medikamentöse Behandlung nicht möglich. Bei fortgeschrit­tenem Verlauf wird empfohlen, operativ die getrübte Linse durch eine Kunstlinse zu ersetzen. (red)

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.