Turmspatz

Den direkten Weg einfach abgeschnitten Der Bahnübergang von Steckborn nach Mammern ist gesperrt und das geht gar nicht. Zumindest nicht mitten in der Touristen-Saison.

Drucken
Teilen

Den direkten Weg einfach abgeschnitten

Der Bahnübergang von Steckborn nach Mammern ist gesperrt und das geht gar nicht. Zumindest nicht mitten in der Touristen-Saison. Da kommen doch tatsächlich noch einige wenige Deutsche trotz Euroschwäche und Geiz-ist-geil an unseren Untersee und die Strasse ist zu. Selbst mit einem Offroader gibt es kein Durchkommen. Ein Schiff wird kommen? Keine Chance, auf die Solarfähre passt kein Mercedes.

Ist doch gar nicht so schlimm, sagt meine Frau. Schliesslich ist eine Ausfahrt über den Seerücken auch schön. Und was soll's, wir selbst müssen ja nicht mehr nach Mammern, die International Masterclass ist vorbei. Vielleicht ist die Barriere auch auf Bestellung zu, schliesslich hat das Dorf eine strenge Zeit hinter sich und will einfach wieder einmal in einen Tiefschlaf versinken. Wo meine Frau recht hat, da hat sie recht. Richtig schlimm wäre: Der Kanton schliesst die Barriere eine Woche früher und den Konzertbesuchern wird der direkte Weg ins Chapiteau Mammern verweigert. Besucher bleiben aus, Dirigenten dirigieren vor leeren Rängen.

Ein Desaster, das in Mammern aber nie passieren kann – Der heisse Draht nach Frauenfeld käme vorher ins Glühen.

Aktuelle Nachrichten