Tödlicher ­Selbstunfall

Drucken
Teilen

Mauren Ein Autofahrer hat sich bei einem Selbstunfall in Mauren tödliche Verletzungen zugezogen. Er war kurz vor 20.30 Uhr am Donnerstagabend auf der Bergerstrasse in Richtung Berg unterwegs, als er aus bislang unbekannten Gründen mit einer Verkehrsinsel kollidierte und die Gegenfahrbahn überquerte. Gemäss Kantonspolizei Thurgau prallte er in der Folge frontal in eine Holzbeige und einen Baum, bevor er schliesslich im Garten einer Liegenschaft zum Stillstand kam. Die durch Passanten und Anwohner alarmierten Einsatzkräfte der Polizei und des Rettungsdienstes konnten nur noch den Tod des Mannes feststellen. Die Strassenrettung der Stützpunktfeuerwehr Weinfelden befreite den eingeklemmten Fahrer aus dem Fahrzeug.

Zur Klärung des Unfallhergangs wurde der Kriminaltechnische Dienst der Kantonspolizei Thurgau beigezogen. Die Iden­tität des Opfers ist noch unklar. Sie wird derzeit am Institut für Rechtsmedizin in St. Gallen abgeklärt. Die Staatsanwaltschaft Bischofszell hat eine Untersuchung eröffnet. Die Polizei bittet Personen, welche Angaben zum Unfallhergang machen können oder Beobachtungen gemacht haben, sich beim Kantonspolizeiposten Weinfelden unter Tel. 071221 45 00 zu melden. (red)