Tobler einziger Kandidat für Schulpräsidium

ESCHENZ. Michael Tobler ist der einzige Kandidat für das Präsidium der Primarschulbehörde Eschenz. Die Ersatzwahl wird notwendig, weil die bisherige Schulpräsidentin Sandra Mosberger per 1.

Drucken
Teilen

ESCHENZ. Michael Tobler ist der einzige Kandidat für das Präsidium der Primarschulbehörde Eschenz. Die Ersatzwahl wird notwendig, weil die bisherige Schulpräsidentin Sandra Mosberger per 1. August die Stelle als Schulleiterin in Eschenz angetreten und deshalb ihren Behördensitz zur Verfügung gestellt hat. Die Ersatzwahl für die Legislatur 2013 bis 2017 findet am 30. November statt.

Michael Tobler ist 41 Jahre alt, verheiratet und lebt mit seiner Familie in Eschenz. Er hat zwei Söhne, einer im Primarschul-, der andere im Sekundarschulalter. Tobler ist Leiter Hotellerie bei der Perlavita AG Neutal in Berlingen. Er sei von verschiedenen Seiten angefragt worden, für das Amt zu kandidieren, sagt Tobler. «Falls ich gewählt werde, will ich die Primarschule Eschenz, die schon sehr gut funktioniert, weiterentwickeln.» Einen Zeithorizont für dieses Amt wolle er sich nicht geben. Sicher würde er aber die laufende Legislatur beenden. (ma)

Aktuelle Nachrichten