Tierische Investition im Tessin

Der ehemalige Kreuzlinger Stadtrat Guido Leutenegger sorgt mit einer Idee für Wirbel. Seit einigen Wochen bietet er auf seinem Hof im Tessin Kuh-Investments mit ansehnlicher Rendite an. Ein Viertel der Investoren ist aus dem Thurgau.

Stefan Borkert
Merken
Drucken
Teilen

Kreuzlingen. Mit gut 400 Schottischen Hochlandrindern beweidet Guido Leutenegger im Tessin Alpweiden auf einer Fläche von 2500 Hektaren. Naturschutz, Ökologie und Nachhaltigkeit stehen dabei im Vordergrund. Jetzt kann man sich beim Kuh-Investment für 2500 Franken an einer Kuh beteiligen. Dafür erhält der Investor während zehn Jahren jährlich ökologisches Hochlandrindfleisch im Wert von 350 Franken. (bor)

Mehr zum Thema in der gedruckten Ausgabe und im E-Paper vom 20. Mai.