Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Spass beim Lesen.

Thurgauer Delegation bei Bundesrat Parmelin

Bundesrat Guy Parmelin beim Gedankenaustausch mit Thurgauer Parlamentariern. (Bild: Mario Gaccioli)

Bundesrat Guy Parmelin beim Gedankenaustausch mit Thurgauer Parlamentariern. (Bild: Mario Gaccioli)

Wirtschaftsstandort Eine Delegation der Industrie- und Handelskammer (IHK) Thurgau tauschte sich mit Bundesrat Guy Parmelin in Bern zum Thema «Sicherheitspolitik und Wirtschaft» aus. Man war sich einig, dass ein starker Wirtschaftsstandort Sicherheit voraussetzt. Eine zentrale Herausforderung für die Schweizer Armee und jedes Unternehmen bildet dabei die Cyber-Sicherheit. Der Chef des Eidgenössischen Departements für Verteidigung, Bevölkerungsschutz und Sport appellierte an die Unternehmerinnen und Unternehmer, junge Mitarbeitende zu unterstützen, die Militärdienst leisten. Die Thurgauer Delegation bekundete ihr Interesse an einer hochstehenden Kaderausbildung in der Armee.

Sämtliche Parlamentarierinnen und Parlamentarier aus dem Kanton Thurgau nahmen am diesjährigen Treffen teil. Intensiv diskutiert wurde weiter die Erwerbstätigkeit von anerkannten Flüchtlingen und vorläufig aufgenommenen Ausländern. Die Industrie- und Handelskammer-Delegation stellte «gewaltige Barrieren» fest und forderte den raschen Abbau administrativer Hürden. (red)

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.