Thurgau sagt Ja zur ALV-Revision

Frauenfeld. Die Thurgauer Stimmbevölkerung hat der Revision des Arbeitslosenversicherungsgesetzes mit einem Ja-Stimmen-Anteil von 63,5 Prozent zugestimmt. Die Stimmbeteiligung betrug 30,1 Prozent. Erstmals wurden die Stimmen der Auslandschweizer durch den Kanton ausgezählt.

Merken
Drucken
Teilen

Frauenfeld. Die Thurgauer Stimmbevölkerung hat der Revision des Arbeitslosenversicherungsgesetzes mit einem Ja-Stimmen-Anteil von 63,5 Prozent zugestimmt. Die Stimmbeteiligung betrug 30,1 Prozent. Erstmals wurden die Stimmen der Auslandschweizer durch den Kanton ausgezählt. 825 von ihnen beteiligten sich an der Abstimmung. Sie befürworteten die Vorlage mit 611 Ja zu 189 Nein. Die Auszählung der Stimmen dauerte aber nicht deswegen länger als sonst.

Grund war, dass die Daten nicht elektronisch verarbeitet werden konnten, weil die Software des Kantons nicht lief. Die Gemeinden mussten ihre Ergebnisse deshalb per Fax nach Frauenfeld senden, wo sie dann wie früher von Hand aufbereitet wurden. (red.)