Thurgau sagt dem Übergewicht den Kampf an

FRAUENFELD. Mit dem Programm «Gesundes Körpergewicht» will der Kanton Thurgau den überflüssigen Pfunden zu Leibe rücken. Zielgruppe sind vor allem Kinder und Jugendliche. Für das vierjährige Aktionsprogramm stehen 2,3 Millionen Franken zur Verfügung.

Drucken
Teilen
Ein neues Programm gegen das Übergewicht: Fettige Würstchen gehören nicht zur gesunden und ausgewogenen Ernährung. (Bild: Sandra D. Sutter)

Ein neues Programm gegen das Übergewicht: Fettige Würstchen gehören nicht zur gesunden und ausgewogenen Ernährung. (Bild: Sandra D. Sutter)

Jedes fünfte Kind in der Schweiz ist heute übergewichtig oder fettleibig, wie die Regierung in einem Communiqué vom Donnerstag schreibt. Dieser Entwicklung will der Kanton entgegenwirken.

Nicht Untergewicht fördern
Kinder und Jugendliche sollten ein Bewusstsein für ein gesundes Körpergewicht entwickeln, sagte Programmleiterin Doris Grauwiler. «Im Mittelpunkt steht die Gesundheit. Wir wollen nicht das Untergewicht fördern», betonte die Fachfrau. Wichtig sei vor allem ausreichend Bewegung.

Öffentlichkeit sensibilisieren
Daher sind Sportanlässe und Bewegungsprogramme für Schulen und Kindergärten geplant, aber auch die Förderung des Stillens und Informationen über gesunde Mahlzeiten. Bestehende Angebote sollen vernetzt und die Öffentlichkeit für das Thema sensibilisiert werden.

Das Aktionsprogramm wird von der Gesundheitsförderung Schweiz mit einem Betrag von 900'000 Franken unterstützt. Der Auftakt für die Bevölkerung findet an der Frühlingsmesse Ende März in Frauenfeld statt. (sda)

Aktuelle Nachrichten