Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

THURGAU: Geomatik: Experimentieren im Container

Das Thurgauer Amt für Geoinformation holt das mobile Labor von SwissGeoLab in den Kanton. Dieses enthält Experimente zur Geomatik. Zuerst macht es vor der Kanti Frauenfeld Halt.
Larissa Flammer
Die Besucher können sich im Container an verschiedenen Experimenten versuchen. (Bild: PD)

Die Besucher können sich im Container an verschiedenen Experimenten versuchen. (Bild: PD)

Larissa Flammer

larissa.flammer@thurgauerzeitung.ch

Der Beruf der Geomatikfachleute hat sich mit dem technischen Fortschritt der vergangenen Jahre verändert. Die Berufsgruppe profitiert stark von Entwicklungen wie Satelliten, GPS und Drohnen. «Die spannenden Berufsfelder der Geomatik sind den meisten Leuten kaum bekannt, bieten aber interessante Perspektiven auf allen Bildungsstufen», teilt das Thurgauer Amt für Geoinformation in einer Medienmitteilung mit. Die Verantwortlichen haben deshalb den SwissGeoLab Container für das erste Halbjahr 2018 in den Kanton geholt.

SwissGeoLab, das 2016 ins Leben gerufen wurde, ist mit ihrem mobilen Labor in der Schweiz unterwegs, um Schülern und der Öffentlichkeit die Welt der Geomatik näherzubringen. Interaktive Experimente ermöglichen es den Besuchern, die Geomatik und deren technologische und gesellschaftliche Entwicklung zu verstehen (siehe Zweittext). Das Thurgauer Amt für Geoinformation schreibt: «Das Labor hat weiter zum Ziel, die breite Öffentlichkeit über die Herausforderungen und Chancen der neuen Technologien im Beruf der Geomatikfachleute zu informieren.»

SwissGeoLab startet seine Thurgau-Reise in Frauenfeld. Am 7. Februar, von 13.30 bis 17 Uhr, und am 10. Februar, 9 bis 16.30 Uhr, steht der Container bei der Kantonsschule der Öffentlichkeit offen. Danach reist er an die Kantonsschulen in Romanshorn und Kreuzlingen sowie an verschiedene andere Schulen und Ausstellungen.

Voranmeldung für Schulklassen bei Renate Bommer, Amt für Geoinformation: 058 345 54 30

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.