Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

THURGAU: Die EVP lehnt No-Billag ab

Abschied nach 13 Jahren. Die EVP bedankt sich bei der abgetretenen Kantonalpräsidentin und fasst die Parolen.
Regula Streckeisen wird für ihre 13-jährige Präsidentschaft geehrt. (Bild: PD)

Regula Streckeisen wird für ihre 13-jährige Präsidentschaft geehrt. (Bild: PD)

Für eine menschliche Politik mit christlichen Werten, wies Simon Frei, Jugendpastor der Chrischona, in Aadorf auf die Grundidee der EVP hin. Zuvor begrüsste Präsident Wolfgang Ackerknecht die Mitglieder der EVP Thurgau im Restaurant Heidelberg zur kantonalen Parteiversammlung.

Der Bischofszeller Stadtpräsident Thomas Weingart zeigte anschliessend als ehemaliger Journalist auf, dass die No-Billag Initiative an den Grundlagen der Solidarität sägt und einen umfassenden, faktenbasierten Journalismus bedrohe. Ein solcher sei wesentlich für das gute Funktionieren der schweizerischen Demokratie. In Gefahr gebracht wird nicht nur die grosse SRG, sondern ebenfalls 21 Lokalradios und 13 lokale Fernsehsender, schreibt die Partei in einer Mitteilung. In Frage stellte der Referent die nur scheinbare Ersparnis der Gebühren. Seinen Argumenten folgte die Versammlung mit 25 Ja zu 2 Enthaltungen. Dem Bundesbeschluss über die neue Finanzordnung 2021 zur Verlängerung bis 2035 von Mehrwertsteuer und Bundessteuer stimmten die Anwesenden einstimmig zu.

Dreizehn Jahre lang hatte Regula Streckeisen als Kantonalpräsidentin die EVP geführt. Verabschiedet wurde sie unter grossem Applaus mit einem Fotoalbum und zahlreichen Dankeskarten. «Unter ihrer Führung etablierte sich die EVP im Kanton als starke Mittekraft», würdigt die Partei ihr Engagement. Sie selber blickte, neben den politischen Geschäften, auf «viele interessante Begegnungen» mit der Thurgauer Bevölkerung zurück. (red)

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.