Terz-Stiftung zeichnet Staubsauger aus

BERLINGEN. Die Berlinger TerzStiftung hat Dyson als erstem Unternehmen der Schweiz das Terz-Label verliehen. Ausgezeichnet wurde das Staubsaugermodell DC 26, das von 20 Terz-Scouts getestet wurde.

Merken
Drucken
Teilen

BERLINGEN. Die Berlinger TerzStiftung hat Dyson als erstem Unternehmen der Schweiz das Terz-Label verliehen. Ausgezeichnet wurde das Staubsaugermodell DC 26, das von 20 Terz-Scouts getestet wurde. Das Terz-Label weist die Benutzerfreundlichkeit und die Generationenverträglichkeit aus der Sicht von erfahrenen Kunden nach. In der Schweiz ist das eine Pionierleistung auf dem Gebiet des Verbraucherschutzes.

Im Mai 2010 haben zehn weibliche und zehn männliche Terz-Scouts das Staubsaugermodell DC 26 getestet. Alle waren über 60 Jahre alt. Um das Recht zu haben, ein Label von Terz zu erhalten, muss die Gesamtnote 7 oder besser von 10 möglichen Punkten sein. Diese Voraussetzung war mehr als erfüllt, weil die Scouts die Verständlichkeit der Gebrauchsanweisung, den schnellen Zusammenbau, das angenehme Gewicht, die konstante Saugkraft und die Verstellbarkeit des Teleskoprohrs lobten. Bei einem Nachtest im September beurteilten zehn Scouts, die seit mehr als einem Jahr mit dem DC 26 saugen, das Gerät sogar noch besser und gaben ihm 8,3 von 10 möglichen Punkten. (pd/red.)