Tankstellenshops als Türöffner

Die Änderung des Arbeitsgesetzes hat auf den ersten Blick keine grossen Auswirkungen: An Autobahnraststätten und Hauptverkehrswegen mit starkem Reiseverkehr soll künftig der 24-Stunden-Betrieb erlaubt sein.

Merken
Drucken
Teilen

Die Änderung des Arbeitsgesetzes hat auf den ersten Blick keine grossen Auswirkungen: An Autobahnraststätten und Hauptverkehrswegen mit starkem Reiseverkehr soll künftig der 24-Stunden-Betrieb erlaubt sein. Nach Auslandaufenthalten kann man sich aber problemlos an Flughäfen und Bahnhöfen mit den wichtigsten Dingen eindecken. Was jetzt gefordert wird, ist eine Demontierung des Schutzes vor Nacht- und Sonntagsarbeit. Der Thurgauer Gewerkschaftsbund sagt deshalb klar Nein zur Änderung des Arbeitsgesetzes. (red.)