SVP Hinterthurgau nominiert Kandidaten

MÜNCHWILEN. Am 10. April 2016 wählen die Thurgauer den Grossen Rat neu. Diese Woche nominierte die SVP Bezirk Münchwilen ihre 22 Kandidaten. Dabei treten die sieben Bisherigen – ausnahmslos Männer – wieder an.

Drucken
Teilen

MÜNCHWILEN. Am 10. April 2016 wählen die Thurgauer den Grossen Rat neu. Diese Woche nominierte die SVP Bezirk Münchwilen ihre 22 Kandidaten. Dabei treten die sieben Bisherigen – ausnahmslos Männer – wieder an.

Sitzgewinn angestrebt

«Wir wollen zwei zusätzliche Sitze und den Wähleranteil von 30,7 Prozent im Jahr 2012 auf 35 Prozent steigern.» Dieses Vorhaben in die Realität umzusetzen, bezeichnet er als «sehr realistisch». Die Erfolge der Volkspartei auf nationaler Ebene sind ein Grund für seinen Optimismus, der Niedergang von kleineren Parteien ist ein anderer. «Für GLP, BDP und Grüne dürfte es schwierig werden», sagt Zimmermann.

Für den Wahlkampf steht seitens der Bezirkspartei ein Budget von 15 800 Franken zur Verfügung. «Das genügt gerade mal für ein Zeitungsinserat pro Person», sagt der Vizepräsident – und deutet damit an, dass die Kandidaten auch in die eigene Tasche greifen müssen.

Sieben Bisherige

Bei den Grossratswahlen am 10. April des nächsten Jahres werden die folgenden 22 Kandidaten auf der SVP-Liste des Bezirks Münchwilen stehen: Willy Nägeli (Oberwangen, bisher), Kurt Baumann (Sirnach, bisher), Clemens Albrecht (Vogelsang, bisher), Vico Zahnd (St. Margarethen, bisher), David Zimmermann (Braunau, bisher), Rudolf Bartel (Balterswil, bisher), Urs Schrepfer (Busswil, bisher), Cornel Inauen (Münchwilen), Ueli Graf (Häuslenen), Stefan Mühlemann (Guntershausen), Cornelia Lenzlinger (Wiezikon), Stephan Süess (Wallenwil), Andreas Manser (Wängi), Yvonne Koller-Zumsteg (Wiezikon), Priska Peter (Münchwilen), Rubina Sturzenegger (Balterswil), Daniel Amrein (Balterswil), Pascal Müller, Wallenwil), Daniel Steiner (Rickenbach), Raphael Stutz (Sirnach), Pascal Wymann (Aadorf), Philippe Zehnder (Aadorf). (sdu)